Link verschicken   Drucken
 

Schlingentischbehandlung

Bei der Schlingentischbehandlung erfährt der Patient eine Erleichterung vieler Bewegungen durch die Aufhebung der Schwerkraft.

 

Es wird der ganze Körper oder Teile des Körpers in Schlingen gehängt. Dadurch entlastet man Wirbelsäule und Gelenke. Eingeschränkte oder ansonsten schmerzhafte Bewegungen werden erheblich erleichtert und wie unter Schwerelosigkeit ausgeführt.

 

Darüber hinaus kann der Therapeut durch Zugeinwirkung Einfluss auf das Krankheitsbild nehmen.

Der Schlingentisch wird angewendet bei Schmerzen, insbesondere der Wirbelsäule, Hüftgelenke, Nacken und Schultergelenke.